search instagram arrow-down

ROSA MAYREDER / THERESE SCHLESINGER / LINA LOOS / BERTA ZUCKERKANDL-SZEPS
… Aktivismus, Bildung, Frauenrechte, die Frauenbewegung, politisches Denken, das Aufbegehren gegen ein System und der Widerstand gegen soziale Konventionen wie Ehe und Familie, sowie das Recht auf den eigenen Körper beschreiben die Inhalte und Felder für die sie gelebt und sich eingesetzt haben.

RAD Performance A CITY OR OUR OWN verhandelt Orte und Räume, die diese Frauen geprägt haben. Von den Wohn- und Arbeitsplätzen, über die öffentlichen Orte für Demonstrationen und Kundgebungen zu Safe Spaces unserer Gegenwart geht es zurück in die Geschichte der Kaffeehauskultur und der Wiener Moderne. Wir begegnen der Geschichte des Alten AKH und dem Tor der heimlich Schwangeren. Wir erinnern an die vernichtende Zeit des Nationalsozialismus, aber auch an die weibliche Gegenöffentlichkeit die durch Salons und die Sichtbarkeit von Frauen heute und damals geschaffen wird. Die RADS erkunden mit euch die Stadt und zeigen eine neue Perspektive. In Gedanken an die Vergangenheit und mit einem kritischen Blick in die Zukunft bewegen wir uns durch die Straßen und hinterlassen eine Spur feministischer Stadtgeschichte.
A CITY OF OUR OWN.

RAD Performance CITY OF OUR OWN
29. August 2018 – dotdotdot Filmfestival, Volkskundemuseum Wien
> R.A.D.S., EINANDERbewegt, feminist killjoy
Gloria Amesbauer (Sound), Kitti Aszatalos (Performance), Jaqueline Batz (Texte), Selina Baumgartl (Video), Ramona Cidej (Performance), Astrid Eder (Kostüme), Mischa Ehrne (Performance), Conny Zenk (Konzept, Performance)

In Kooperation mit dem dotdotdot Filmfestival und dem Volkskundemuseum Wien