Autoren-Archive: gaffaa

Über gaffaa

it's all about live, art and machines

selfieDREAMER Performance

  selfieDREAMER Performance im MUSEUM Kloster Sankt Georgen Fischmarkt 3, 8260 Stein am Rhein 14. April 2018 * 15 bis 19 Uhr 15 Uhr audio-visuelle Installation 17 Uhr Apéro & Performance selfieDREAMER taucht ein in einen sinnlichen Umgang von Raum

selfieDREAMER Performance

  selfieDREAMER Performance im MUSEUM Kloster Sankt Georgen Fischmarkt 3, 8260 Stein am Rhein 14. April 2018 * 15 bis 19 Uhr 15 Uhr audio-visuelle Installation 17 Uhr Apéro & Performance selfieDREAMER taucht ein in einen sinnlichen Umgang von Raum

selfieDREAMER @Seh:Bühne

selfieDREAMER im Rahmen des New Adits Festival – präsentiert in der Seh:Bühne / raj Klagenfurt. self[ie]DREAMER taucht ein in einen sinnlichen Umgang von Raum und Zeit geprägt von der Performanz der Medien. Es werden Apparate verwendet, die viel mehr an

selfieDREAMER @Seh:Bühne

selfieDREAMER im Rahmen des New Adits Festival – präsentiert in der Seh:Bühne / raj Klagenfurt. self[ie]DREAMER taucht ein in einen sinnlichen Umgang von Raum und Zeit geprägt von der Performanz der Medien. Es werden Apparate verwendet, die viel mehr an

Light & Sound

8. September 2017 : 19:00Uhr Fabrik Aspern Seestadt Sonnenallee 22, 1220 Wien (gegenüber Maria Trapp Platz) Light & Sound ist ein temporäres Labor für audio-visuelle Experimente. Es spielen mayer / roisz / zenk und Plankton. watch. listen. ♥ Besetzung: mayer

Light & Sound

8. September 2017 : 19:00Uhr Fabrik Aspern Seestadt Sonnenallee 22, 1220 Wien (gegenüber Maria Trapp Platz) Light & Sound ist ein temporäres Labor für audio-visuelle Experimente. Es spielen mayer / roisz / zenk und Plankton. watch. listen. ♥ Besetzung: mayer

Skies and Seas

Skies and Seas beschreibt eine konzertante audio-visuelle Installation, in der Himmel und das Meer sich am Horizont treffen. Aus dem Rohmaterial von Webcam-Aufnahmen der antarktischen PALAOA Forschungsstation entstehen computergenerierte, digitale Räume. Mittels Überlagerung und kontinuierlichen Bewegungungen in der Animation wird

Skies and Seas

Skies and Seas beschreibt eine konzertante audio-visuelle Installation, in der Himmel und das Meer sich am Horizont treffen. Aus dem Rohmaterial von Webcam-Aufnahmen der antarktischen PALAOA Forschungsstation entstehen computergenerierte, digitale Räume. Mittels Überlagerung und kontinuierlichen Bewegungungen in der Animation wird

RAD Performance

RAD Performance beschreibt mehrere Group-Rides, die die Stadt über den eigenen Körper und das Fahrrad auf künstlerische Weise erfahrbar machen. Interaktionen mit der Gruppe und der befahrenen Strecke sind zentrale Ausgangspunkte. Radfahrer*innen werden zu Mitgestalter*innen einer Komposition im urbanen Raum.

RAD Performance

RAD Performance beschreibt mehrere Group-Rides, die die Stadt über den eigenen Körper und das Fahrrad auf künstlerische Weise erfahrbar machen. Interaktionen mit der Gruppe und der befahrenen Strecke sind zentrale Ausgangspunkte. Radfahrer*innen werden zu Mitgestalter*innen einer Komposition im urbanen Raum.

T/Raum/Labor

T/Raum/Labor temporäres Labor für audio-visuelle Experimente Medo space Franzensgasse 6, 1050 Wien T/Raum/Labor taucht ein in einen sinnlichen Umgang von Raum und Zeit geprägt von der Performanz der Medien. Es werden Apparate verwendet, die viel mehr an Alltagsobjekte als an

T/Raum/Labor

T/Raum/Labor temporäres Labor für audio-visuelle Experimente Medo space Franzensgasse 6, 1050 Wien T/Raum/Labor taucht ein in einen sinnlichen Umgang von Raum und Zeit geprägt von der Performanz der Medien. Es werden Apparate verwendet, die viel mehr an Alltagsobjekte als an

selfieDREAMER

Die Performance selfieDREAMER verweist auf die kulturelle Praxis der mit Handy oder Tablet entstandenen und in social medias geposteten Selfies und zeigt das Bestreben der Userin, sich für das perfekte Bild, den Wunsch-Frame zu (ver-)formen, im stetig sich wiederholenden, vergeblichen

selfieDREAMER

Die Performance selfieDREAMER verweist auf die kulturelle Praxis der mit Handy oder Tablet entstandenen und in social medias geposteten Selfies und zeigt das Bestreben der Userin, sich für das perfekte Bild, den Wunsch-Frame zu (ver-)formen, im stetig sich wiederholenden, vergeblichen