Category: video

Artist Residency in Jogjakarta

In February 2020 I had the chance to attend a one month artist residency in Jogjakarta, Indonesia. Reading a lot about the city and especially its Electronic Noise Music scene, I was very much looking forward to explore new soundscapes. For this journey I brought a DIY antenna made out

Jogja Badminton Noise

Jogja Badminton Noise is an experimental short film about the research on public spaces in Jogjakarta where people with various backgrounds and genders could eventually meet and perform. Who is the performer and who is playing? Whose bodies are absent within the framing of the video? Interviews with various people

minimal_Bodies

minimal_Bodies is a series of live improvised visual music by Conny Zenk. A multiple audio-visual release in cooperation with small forms sessions recorded in 2017 at nadaLokal, Vienna.

Skies and Seas

Skies and Seas beschreibt eine konzertante audio-visuelle Installation, in der Himmel und das Meer sich am Horizont treffen. Aus dem Rohmaterial von Webcam-Aufnahmen der antarktischen PALAOA Forschungsstation entstehen computergenerierte, digitale Räume. Mittels Überlagerung und kontinuierlichen Bewegungungen in der Animation wird eine Verdichtung erzeugt, die über die Bildkante hinweg auf den

RAD Performance

RAD Performance beschreibt mehrere Group-Rides, die die Stadt über den eigenen Körper und das Fahrrad auf künstlerische Weise erfahrbar machen. Interaktionen mit der Gruppe und der befahrenen Strecke sind zentrale Ausgangspunkte. Radfahrer*innen werden zu Mitgestalter*innen einer Komposition im urbanen Raum. radperformance.at Eine Gruppe an Fahrradfahrenden, oder ein Bündnis, will die

selfieDREAMER – Installation / Video

Die Performance selfieDREAMER verweist auf die kulturelle Praxis der mit Handy oder Tablet entstandenen und in social medias geposteten Selfies und zeigt das Bestreben der Userin, sich für das perfekte Bild, den Wunsch-Frame zu (ver-)formen, im stetig sich wiederholenden, vergeblichen Versuch, dem Nutzen des digitalen Mediums gerecht zu werden. Zu

SELFIE POSSE

SELFIE POSSE ist eine Video-Installation die zum Mitmachen einlädt. Es sind Apparate zu sehen, die an Alltagsobjekte erinnern. Sie laden dazu ein, eine neue Perspektive einzunehmen und in der Bewegung mittels dem eigenen Smartphone neue Bilder und Bewegungsformen zu produzieren. “Heute sind Bilder nicht nur Abbilder, sondern auch Vorbilder. Wir

VENTIL live @REAL DEAL

das beste festival aller zeiten!!!   ❤ REAL DEAL FESTIVAL

mobil[e] migration – av/installation

audio-visuelle Installation : Mobil[e] Migration Fr / Sa, 22. + 23. Mai 2016 // 16.00 – 21.00 // Tanzquartier Studios in Zusammenarbeit mit Veronika Mayer und Daniel Aschwanden Die audiovisuelle Installation mobil[e]_migration ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit der aktuellen Thematik weltweiter Migration, im Fokus steht dabei das Smartphone als integraler

RETTUNG DES ZUFALLS @ SCORES N°10 // Philosophy On Stage #4 Artist Philosophers – Nietzsche et cetera

a cooperation of PEEK-Projekt* „Artist Philosophers. Philosophy AS Arts-Based-Research“ and Tanzquartier Was tut der Körper des Performers? Aufgreifen, was ihm zufällt in der Performance, in der Improvisation, sich in Beziehung setzen, es aufgreifen und wieder fallen lassen, nicht festhalten, sich selbst und die Dinge sprechen lassen. Als Agent des Raumes,

Bloggen auf WordPress.com.