Kategorie-Archive: workshop

RAD Performance

RAD Performance beschreibt mehrere Group-Rides, die die Stadt über den eigenen Körper und das Fahrrad auf künstlerische Weise erfahrbar machen. Interaktionen mit der Gruppe und der befahrenen Strecke sind zentrale Ausgangspunkte. Radfahrer*innen werden zu Mitgestalter*innen einer Komposition im urbanen Raum.

RAD Performance

RAD Performance beschreibt mehrere Group-Rides, die die Stadt über den eigenen Körper und das Fahrrad auf künstlerische Weise erfahrbar machen. Interaktionen mit der Gruppe und der befahrenen Strecke sind zentrale Ausgangspunkte. Radfahrer*innen werden zu Mitgestalter*innen einer Komposition im urbanen Raum.

SELFIE POSSE

SELFIE POSSE ist eine Video-Installation die zum Mitmachen einlädt. Es sind Apparate zu sehen, die an Alltagsobjekte erinnern. Sie laden dazu ein, eine neue Perspektive einzunehmen und in der Bewegung mittels dem eigenen Smartphone neue Bilder und Bewegungsformen zu produzieren.

SELFIE POSSE

SELFIE POSSE ist eine Video-Installation die zum Mitmachen einlädt. Es sind Apparate zu sehen, die an Alltagsobjekte erinnern. Sie laden dazu ein, eine neue Perspektive einzunehmen und in der Bewegung mittels dem eigenen Smartphone neue Bilder und Bewegungsformen zu produzieren.

Open studio „mobile_migration – stories on the run“

Open studio „mobile_migration – stories on the run“ Donnerstag, 11. August, 21:00, Volx/Margareten, Margaretenstraße 166 Hosts: Daniel Aschwanden & Conny Zenk Das Smartphone, als Tanzwerkzeug, als Musikinstrument, zur Dokumentation und als Kamera für Projektionen, also quasi als Produktionsmittel für vielfältige

Open studio „mobile_migration – stories on the run“

Open studio „mobile_migration – stories on the run“ Donnerstag, 11. August, 21:00, Volx/Margareten, Margaretenstraße 166 Hosts: Daniel Aschwanden & Conny Zenk Das Smartphone, als Tanzwerkzeug, als Musikinstrument, zur Dokumentation und als Kamera für Projektionen, also quasi als Produktionsmittel für vielfältige

upcoming: IMPULSTANZ

MOBILE MIGRATION 2016 sound: Veronika Mayer video: Conny Zenk Mobile Migration- stories on the run In the last months Daniel Aschwanden and Conny Zenk developed a research practice with refugees in the Café VOZO, a communication space run together by

upcoming: IMPULSTANZ

MOBILE MIGRATION 2016 sound: Veronika Mayer video: Conny Zenk Mobile Migration- stories on the run In the last months Daniel Aschwanden and Conny Zenk developed a research practice with refugees in the Café VOZO, a communication space run together by

Selfie : Stadt

Sounds, Bilder und Programme sozialer Medien auf unseren Smartphones fungieren als Ausgangsmaterial künstlerischer Reflexion. Als transdisziplinäre, öffentliche Praxis, zielt sie darauf ab, im aktuellen Diskurs zu den Themen der Integration und Mediation demokratischer Werte durch künstlerische Mittel neue Impulse zu

Selfie : Stadt

Sounds, Bilder und Programme sozialer Medien auf unseren Smartphones fungieren als Ausgangsmaterial künstlerischer Reflexion. Als transdisziplinäre, öffentliche Praxis, zielt sie darauf ab, im aktuellen Diskurs zu den Themen der Integration und Mediation demokratischer Werte durch künstlerische Mittel neue Impulse zu

mobile stories _ workshops @VoZo

mobile stories what are the stories  your phone can tell? Let´s get our gadgets out and put them on the table . Share the contents stored and give Insights into our life by showing  traces of the recent and remote

mobile stories _ workshops @VoZo

mobile stories what are the stories  your phone can tell? Let´s get our gadgets out and put them on the table . Share the contents stored and give Insights into our life by showing  traces of the recent and remote

performance @VoZo

mobile stories schafft ein Performanceformat für städtische Bewohner, unabhängig ihres biografischen oder geografischen Hintergrundes. Sounds und Bilder gespeichert im Smartphone dienen als Material für künstlerische Reflexion und Praxis, welche sich mit De- Konstruktionen von zunehmend flüssigen Identitäten auseinandersetzen. Storytelling, performative

performance @VoZo

mobile stories schafft ein Performanceformat für städtische Bewohner, unabhängig ihres biografischen oder geografischen Hintergrundes. Sounds und Bilder gespeichert im Smartphone dienen als Material für künstlerische Reflexion und Praxis, welche sich mit De- Konstruktionen von zunehmend flüssigen Identitäten auseinandersetzen. Storytelling, performative