workshop : bastard crowding | ur5anize festival

WORKSHOP Bastard Crowding
Bastardschwärmen im »Selfie«-Loop

Das Selfie als paradigmatischer Akt der Selbstinszenierung und Selbstüberwachung, mittels Smartphone produziert und in die virtuellen Techno-Landschaften entsandt, macht aus passiven NutzerInnen aktive TeilnehmerInnen kultureller Produktion. Der Choreograph Daniel Aschwanden und die Medienkünstlerin Conny Zenk laden im Workshop Bastard Crowding zur performativen Untersuchung der Gadget-Gesellschaft und ihrer Praktiken in den öffentlichen Raum.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über gaffaa

it's all about live, art and machines