Category: installation

mobil[e] migration

audio-visuelle Installation : Mobil[e] Migration Fr / Sa, 22. + 23. Mai 2016 // 16.00 – 21.00 // Tanzquartier Studios in Zusammenarbeit mit Veronika Mayer und Daniel Aschwanden audio-visuelle Performance : Mobil[e] Migration Fr 22. Mai 2016 // 19.00 // Tanzquartier Studios in Zusammenarbeit mit Veronika Mayer und Daniel Aschwanden Durch

pop-up MOBILE installation

Im Rahmen der Workshop Serie bastardCROWD[mobile] entstanden mehrere Pop-Up Mobile Installationen, welche die Workshopteilnehmer_innen unmittelbar in einen Reflektions-Prozess einbindet. Pop-Up MOBILES 2014-  

face scan : series

face.scan, a collection of digitally produced and graphically layered videos accomplished by an audio installation, presents 8-12 large projections, refering to the practice of the selfie. Only that the the material is recorded as digital video instead of as a digital fotography. The difference to the situ- ative procedure of

Die Po[s]sen des Digitalen – Installation

In der Performance ergeben sich komplexe Systeme, welche nicht nur auf das Selfie verweisen, sondern auch unterschiedliche Beobachterpositionen einnehmen. So ist Performer_in #1 nicht nur in der Selfie-Pose, sondern beobachet gleichzeitig das auf sie projizierte Selfie. Performer_in #3 filmt das projizierte Bild. Sobald jemand aus dem Publikum ein Foto oder

Installation : bastardCROWD[mobile]

Die audio-visuelle Installation zeigt ein kontrastierendes Verfahren zum alltäglichen ephemeren und flüchtigen Datenproduzieren der social media. Es handelt sich um eine Anhäufung von Daten, in der Smartphones zu Speichermedien werden, welche Bewegungschoreografien spielen und modulieren. In ihrer Statik und zeitlichen Dehnung zelebrieren sie öffentliche Anonymität bis hin zum eindringlichen Moment

LABADI RISING @ LES RENCONTRES INTERNATIONALES DE CINÉMA NOUVEAU ET ART CONTEMPORAIN

Les Rencontres Internationales 3rd December 2014 – 5.30pm – Gaîté Lyrique / Paris in the context of the short film series: URBAN PUBLIC HD-Video 3 min. 33 sec. Vienna, Accra 2014 Conny Zenk / Daniel Aschwanden Sound: Matthias Hurtl In collaboration with  Serge Atukwei Clottey und GOLOCAL Performers: Cassandra Amoako,

bastard crowd mobile : face scan

a concept of Daniel Aschwanden & Conny Zenk in the frame of BASTARD CROWDING

LABADI RISING | visionXsound

Labadi Rising, 2014 3 min 33 sec Credits performance group: GOLOCAL by Serge Clottey directors: Conny Zenk / Daniel Aschwanden camera: Conny Zenk / Daniel Aschwanden animation & editing: Conny Zenk sound: Matthias Hurtl an urban sprawl, a gigantic, close-knit urban conglomerate along the westafrican coast from Abidjan to Lagos?

CHORUS + BASTARD CULTURE „How user participation transforms cultural production“ is one of the main questions in Mirko Tobias Schäfer’s book bastard culture. Participation has become a key concept and is used to frame emerging media practices. It considers transformation of former audiences into active participants and agents of cultural

WEAVE

Collaboration Veronika Mayer + Gerald Moser + Conny Zenk Weave untersucht die Qualitäten von Immersion und Flüchtigkeit in Bild, Klang und Raum. Die von Visualistin Conny Zenk generierten abstrakten Lichtformen verschränken sich mit der Soundtopographie der Musikerin Veronika Mayer und den raumgreifenden Strukturen Gerald Mosers. Im Wechselspiel entsteht ein gemeinsam

Bloggen auf WordPress.com.